Chromira 5X50

Digital RA4 Printer 127 cm

Chromira™ LED- Printer setzen neue Masstäbe in der digitalen Belichtertechnologie.
Mit dieser neuen Generation ist es möglich, mit geringeren Anschaffungs- und Betriebskosten im Vergleich zu teuren Laserbelichtern die gleiche Qualität zu erreichen.

Interessante und wirtschaftlichere Alternative zu Indigo Systemen für fotorealistischen Druck.

Der Chromira ist derzeit der einzige Netzwerkbelichter, der keinen zusätzlichen Operator benötigt und keinen "Flaschenhals" im workflow darstellt, da die Daten direkt vom Anwender zum Belichter gesendet werden.

Chromira™: The Best Printer in the World, by Design. The proof's in the prints.

Technische Daten Chromira 5X50

Papierbreiten und
-längen:
Roll to Roll in jeder Breite bis zu 127 cm und jeder Länge bis zu 85 m. Be- und Entladen in weniger als einer Minute.
Materiaien:RA4: Papier oder Displayfilm
Bildgrösse:127 cm x Rollenlänge
Dateiformate:RGB-TIFF (Mac oder Windows) oder Windows BMP. offene Schnittstelle zum RIP
Abmessungen:L x B x H (223cm x 91cm x 152cm)
Zugang zu 3 Seiten ist erforderlich, zu allen Seiten wäre von Vorteil. Transport durch schmale Türöffnungen (76cm) , wenn das Oberteil des Chromiras entfernt wird.
Gewicht : 195 kg
Anschlüsse:120/230VAC, 1000 W
Network connections 10base T or 100base T
Compressed air (60-100 psi)
Plattform:Windows 7 Prof.
Belichtungssystem:LED Technology (Patents Pending)
Auflösung:300 PPI; 425 PPI sichtbare Auflösung mit ZBE's entwickelter Resolution Enhancement Technology (Patents Pending)
Farbtiefe:36 Bit
Lineare Schreibgeschwindigkeit:50,5 cm / Minute bei einer Breite von 127 cm, abhängig von Dateigrösse und Grad der Vergrösserung oder Verkleinerung. Skalieren des Bildes,drehen oder spiegeln, Farbkorrekturen geschehen "on-the-fly" während der Belichtung.
Kapazitäten:750 - 20/25 cm Bilder/Stunde auf 127cm Materialbreite
120 - 50/60 cm Bilder/Stunde auf 127cm Materialbreite
38,5 qm proStunde
8 - 30,5 m Rollen in 8 Stunden
Arbeitsweise:Um die Effizienz des Belichters zu maximieren, ist der workflow so eingerichtet, dass die Druckaufträge unbeaufsichtigt bearbeitet werden. Der gewöhnliche "Flaschenhals" ist eliminiert und die übliche Endbearbeitung am Belichter entfällt ebenso.
Jeder Arbeitsplatz im Netzwerk verfügt über alle Funktionen der üblichen Endbearbeitung eines Belichters.
Die Ausbelichtungen können von jedem Arbeitsplatz im Netzwerk ausgeführt werden. Ein zusätzlicher Operator für den Belichter ist daher nicht notwendig und setzt damit zusätzliche Personalresourcen frei. Die Belichtung findet unmittelbar nach Erreichen der Druckdatei statt, wobei die gesamte Datei noch nicht mal den Belichter erreichen muss, um den Belichtungsvorgang zu starten.
Die Anwenderschnittstelle für die übermittlung der "jobs" und Kontrolle aller Belichtungsparameter ist auf maximalen Durchsatz und speziell einfacher Handhabung konzipiert. Jeder Arbeitsplatz, der Aufträge übermittelt, kann alle Belichtungsparameter kontrollieren und einstellen, sowie auch den aktuellen Status der Druckqueue einsehen.
Jeder Arbeitsplatz hat Zugriff auf: Bildgrösse, Bildausrichtung, Rotation, Druckpriorität, Ränder, zusätzliche Bemerkungen, Farbbalance und Anzahl der Ausbelichtungen.
Die Ansteuerung mehrerer Chromiras ist möglich.
Das Chromira Rip ist ist nicht nur für den Einsatz des Chromiras ausgelegt, sondern bietet universelle Möglichkeiten:
Eingangseite: Server-Modus zur Netz-Anbindung mehrerer Arbeitsplätze mit PC oder MAC
- Ausgabe simultan auf 1 bis 4 Drucker / Belichtern
- mehrere Warteschlangen erlauben wahlfreien Zugriff, jeder Benutzer kann z.B. Jobs für Pigmentdrucker und Farbstofftinten-Drucker einfach in die Queues stellen.
- vielfältige Treiber für alle gängigen Drucker
- Linearisierung und unbeschränkte Einbindung von ICC-Farbprofilen sind beim ChromiraRip inklusive
- Bahnteilungen, Vergrößern, Farb- und Bildmanipulation sind Standard-Features
- Spotfarben-Unterstützung ist Standard
- Die Druckvorschau ist Standard
- Farbseparation ist ebenfalls Standard bei SoftRIP